Help Center
< Back

Spektrogramm

Das Spektrogramm zeigt Ihnen wie häufig die jeweiligen RR-Intervalle (auch NN-Intervalle, der Abstand zwischen zwei Herzschlägen) vorkommen. Dies gibt Ihnen Aufschluss über den Anteil des Sympathikus und Parasympathikus.

Das Spektrogramm zeigt Frequenzbänder von 0.04 bis 0.4 Hertz an. Die Anzahl der RR-Intervalle eines jeden Frequenzbandes werden gezählt und auf dem Spektrogramm aufgetragen. In dem hautfarbenen Bereich sind die niedrigen (0.04 Hz – 0.15 Hz, Bereich des Sympathikus) und im lilafarbenen Bereich die hohen (0.15 Hz – 0.4 Hz, Bereich des Parasympathikus) RR-Intervalle dargestellt. Das Spektrogramm wird anhand einer Schnellen Fourier-Transformation (Fast Fourier Transformation, FFT) berechnet.

Vereinfacht gesprochen können Sie mit diesem Diagramm sehen, wie gleichmäßig verteilt Ihre RR-Intervalle sind. Optimalerweise haben Sie nur eine (oder wenige) deutliche Spitze(n) im hautfarbenen Bereich und nur eine (oder wenige) deutliche Spitze(n) im lilafarbenen Bereich. Dies deutet, dass sich Ihr RR-Intervall sowohl im niedrigen (Sympathikus) als auch hohen Frequenzbereich (Parasympathikus) regelmäßig und ohne große Abweichungen wiederholt.

Zum RR-Intervall (NN-Intervall) und der Bedeutung der niedrigen und hohen Frequenzbereiche finden Sie unter „Erklärung der einzelnen Messwerte“ in dieser Anleitung weitere Informationen.

Back Biofeedback Snake
More Befragung (nach einer Messung, optional)
Fragen

Stelle eine Frage

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert