Help Center
< Back

Hautleitwert und Biofeedback-Training

Zur Verminderung von Stress und seiner vegetativen Symptome kann ein Biofeedback-Training durchgeführt werden, indem man eine Verringerung des Hautleitwertes anstrebt.

Der Hautleitwert ist zum Biofeedback-Training ziemlich universell einsetzbar. Im therapeutischen Bereich wird das Hautleitwert-Biofeedback im Wesentlichen bei Angststörungen, Panikattacken und spezifischen Phobien eingesetzt. Weitere Einsatzgebiete sind Bluthochdruck, chronischer Tinnitus und Schlafstörungen. Sollten Sie an einer Erkrankung leiden, führen Sie keine Behandlung in Eigenregie durch und konsultieren Sie immer einen Therapeuten. Der eSense Skin Response ist kein Medizinprodukt und darf ausschließlich zur Stressreduktion eingesetzt werden.

Der eSense Skin Response ist ein sehr präzises Gerät. Es kann kleinste Änderungen messen, die man selber gar nicht spürt. Sehen Sie sich das folgende Beispiel einer Messung und dessen aufschlussreiche Ergebnisse an

Beispielhafte Messungs-Kurve eSense Skin Response mit mehreren, deutlich sichtbaren Ausschlägen, aufgrund von Stressreizen. Die Ausschläge werden von der App erkannt und eingefärbt.

Zur Messung werden zwei Elektroden, zum Beispiel an den Kuppen von Zeige- und Mittelfinger, platziert, sodass die runde Druckknopfelektrode mit ihrer schwarzen Unterseite guten Hautkontakt hat. Auch andere Elektrodenpositionen und Elektrodentypen sind möglich.

Das Ziel des Hautleitwert-Biofeedbacks liegt darin, sowohl das „Stresslevel“, d.h. eine dauerhafte Anspannung, als auch die „Stressreaktion“ auf akute Reize zu verringern. Eine Biofeedback-Trainingseinheit besteht aus 4 Trainingsphasen. Planen Sie für die erste Einheit etwa 60 bis 90 Minuten Zeit ein, in der Sie das Training ungestört und am Stück durchführen können.

Es muss hierbei auch noch zwischen verschiedenen Stress-Arten unterschieden werden. Es gibt „schlechten Stress“, Disstress, und es gibt „guten Stress“, Eustress. Sie müssen also auch bedenken, sind Sie gestresst, weil Sie sich überfordert fühlen, sich über etwas ärgern oder aufregen? Oder sind Sie im positivem Sinne „gestresst“, weil Sie voller Tatendrang sind oder Ihnen gerade viele gute Ideen auf einmal einfallen? In beiden Fällen zeigt der eSense Skin Response erhöhte Werte an, aber nur in erstem Fall ist dies negativ zu bewerten. Im zweiten Fall können Sie den aktiven, manchmal auch euphorischen Zustand einfach genießen und nutzen.

Back Allgemeines zum Hautleitwert
More Skin Conductance Response (SCR)
Fragen

Stelle eine Frage

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert